Josef

Haakon-Alfons Löwe von Androkles - geb. am 12.06.2021

Josef ist ein Leonberger und im August 2021 bei uns eingezogen. Im Moment ist er damit beschäftigt erwachsen zu werden (dauert noch!!!) und hat alterstypisch allerlei Flausen im Kopf ;-)

 

Mein kleiner Josef... so fang ich meistens an zu erzählen und alle lachen. Mittlerweile wiegt er mehr als ich und auf die meisten Menschen wirkt er auch schon wie ein Riese. Für mich ist er immer noch ein Baby. Ganz viel bunte Knete hat er im Kopf und allerlei kreative Getsaltungsideen, was unseren Garten angeht. Und wenn er sich über jemanden freut, bellt er wie ein ganz kleines Hündchen - ganz hoch und schrill - was zur Unterhaltung des gesamten Ortes beiträgt. Ja, Josef ist schon ganz bekannt bei uns, was auch daran liegt, dass seine größte Leidenschaft darin besteht, Menschen in einer stoischen Ruhe zu beobachten und sich nicht mehr vom Fleck wegzubewegen.

Ich hab es mir nicht leicht gemacht mir einen Welpen vom Züchter zu holen, schlägt doch mein Herz so sehr für all die Tierschutzhunde, die ein Zuhause suchen. Gewisse Lebensumstände stellen aber gewisse Anforderungen an unseren Hund und nachdem wir uns innerhalb eines Jahres von 4 Hunden verabschieden mussten und mich auch das Schicksal unserer 3 letzten Tierschutzhunde sehr mitgenommen hat, haben wir uns dann doch für einen Hund vom Züchter entschieden. Und so ist mein absoluter Wunschhund bei uns eingezogen, der all das mitbringt, was mir wichtig war.

 

Ich wollte einen Hund, der wie ein Fels in der Brandung ist, den nichts aus der Ruhe bringt und der eigenständig denkt und handelt. Einen Hund, der mich zur Geduld zwingt, der mir nicht jeden Wunsch von den Augen abliest, der seinen eigenen Kopf hat, sich auch gerne mal 3 Mal bitten lässt und der seine ganz klare, eigene Vorstellung von der Welt hat. Einen Hund, der Stress gut aushalten kann, der nicht gleich auf 180 ist und der sich mit unserem Alltag wohlfühlen kann.  Josef ist all das. Er möchte motiviert werden, will, dass man ihm Zeit lässt, dass Dinge, die wir verlangen Sinn machen. Und wenn sie seiner Meinung nach keinen Sinn machen, braucht man gute Argumente ;-) Er hat seine ganz klare Vorstellung, wie die Dinge zu laufen haben und in welchem Tempo (laaaaaangsam!!!!). Und er ist genau das, was ich mir gewünscht habe. Hat man einmal verstanden, wie er ist, gehen Übungen im Handumdrehen und er lernt unheimlich schnell und gerne. Und vor allem sitzt das Gelernte nach wenigen Wiederholungen sehr nachhaltig.

 

Mein "kleiner" Josef - ich liebe ihn schon jetzt abgöttisch. Dieser Hund ist ein wahres Geschenk! Und schon bevor er bei uns eingezogen ist, war er mein Fels in der Brandung, mein Anker.